Kochen

Homepage
Chuchi
JP
Julia
Elisa
Ronja
Bilderbuch
---
Impressum
Gästebuch
Neuigkeiten
Suche
  
Familie-Riegel / Chuchi: Krabbelgruppe Hobbies  

Wenn ich gerade nicht mit Julia spiele oder für die Uni lerne, widme ich die Zeit mit einem meiner Hobbys.

KOCHEN

Eines meiner Lieblingshobbys ist Kochen. Ich finde die deutsche Küche auch gut aber am liebsten koche ich philippinisch.

Filipino Gerichte sind weder sehr scharf noch zu würzig. Curry, der häufig mit Indien in Verbindung gebracht wird, ist selten im Filipino-food.

Wie in meisten Ländern der Erde, spielt Essen eine wichtige Rolle im sozialen Leben auf den Philippinen. Filipino parties sind "Fressen-parties".

Nun präsentiere ich einige "National favorites" des Archipels, gefolgt von Rezepten aus der lokalen Region in der ich geboren bin (Dipolog City, Zamboanga del Norte).


Adobo     Adobo

1 ½ kg Hähnchen

3 Knoblauchzehen

½ cup Essig

¼ cup Wasser

1 Tl. Salz

1 cup Ananasstücke

¼ Tl. Pfeffer

1 Tomate geviertelt

1 Lorbeerblatt

Die ersten 7 Zutaten in einen Topf schmoren lassen für etwa 30 min. oder bis die Hähnchenteile gar sind.

Die Ananasstücke und Tomate hinzufügen und so lange kochen, bis das Wasser auf die Hälfte reduziert ist.


Pancit     Pancit

1 Hähnchenbrust

1 -2 Knoblauchzehen

300 g Schweinefleisch

1 mittelgroße Zwiebel

200 g Schrimps

Sojasauce

1 Tl Salz

Lauchzwiebel oder Schnittlauch (in Scheiben schneiden)

Pfeffer

250g Vermicelli oder Glasnudel

2 - 3 Karotten (in kleine Streifen schneiden)

Etwas Öl

1 ½ cup klein geschnittenen Weißkohl oder Chinakohl

Lemon

Die Glasnudel in warmem Wasser einweichen bis sie al dente ist. Hähnchenbrust und Schweinefleisch zum kochen bringen. Köcheln bis 15 min. Das Fleisch entfernen und den Sud für die spätere Verwendung aufheben.

Das Fleisch in Streifen schneiden. Dann die Knoblauchzehen und die Zwiebeln im heißen Öl dünsten. Das Fleisch hinzufügen und mit Sojasauce würzen. 5 min dünsten lassen und danach mit dem Sud (etwa 1 - 2 cups) übergießen. Weiter bis zu 10 min köcheln lassen.

Schrimps und Gemüse hinzutun. Danach die eingeweichten Nudeln und sonstige Gewürze addieren. Ab und zu umrühren (mischen) bis die Nudeln gar sind. Sollten sie trocken sein, Sud hinzufügen.

Mit gekochtem Ei verzieren. Zum Hervorheben des Geschmacks kann man dazu Tropfen Zitronensaft auf die Nudeln tun.


Lumpia (Frühlingsrollen)     Lunpia wrapping

2 Zwiebeln (klein geschnitten)

1-2 Knoblauchzehen

Wahlweise shrimps (klein geschnitten)

½ kg. Gehacktes (Gemisch)

Nudeln (Glasnudel, die vorher im heißen Wasser eingeweicht wurde)

3 mittelgroße Karotten (klein geschnitten)

Sojasprossen

Pfeffer

Lumpia wrapper (Frühlingsrollenpapier, erhältlich in alllen Asia shops, eingefroren)

Salz

Knoblauch und Zwiebeln dünsten, dann das Fleisch (Gehacktes und Schrimps) hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die Karotten hinzufügen und die Nudeln. Das Gedünstete nicht so lange in der Pfanne stehen lassen, da es sonst matschig wird. Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die gekochte Füllung können jetzt in das Lumpia-Papier gerollt werden. Siehe Bild. Man nimmt 1 - 2 El von der Füllung und kann noch Sojasprossen dazu legen. Jetzt die Frühlingsrolle zusammenrollen und zum "zukleben" die Spitze des Papiers mit Wasser angefeuchten. Dann kann die Rolle bei mittlerer Hitze und etwas Fett gebraten werden.


Spezialitäten aus dem Süden

HUMBA (Schweinefleisch mit schwarzen Bohnen "Black beans")

Lumpia wrapper (Frühlingsrollenpapier, erhältlich in alllen Asia shops, eingefroren)

¼ cup Sojasauce

½ kg. Schweinebauch

2 Knoblauchzehen

½ cup Essig

3 El. Brauner Zucker

¼ Tl. Oregano

2 Lorbeerblätter

¼ Tl. Pfeffer oder 1 Tl. Pepperoni

1 cup Wasser

½ cup Erdnüsse

2 -3 El. Black beans (im Asia shop erhältlich)

Alle Zutaten zusammen in einem großen Kochtopf oder Schnellkochtopf mischen und zum Kochen bringen, dann bei geringerer Hitze sieden lassen bis das Fleisch gar ist. Danach die Lorbeerblätter entfernen und heiß servieren. Dazu eignet sich Reis und Cola oder Kalamansi juice.


INUN-UN (Kochen mit Essig)     Inun-un

1 kg Forelle oder andere Fische (vorzugsweise kleine Fische)

¼ cup Wasser

½ cup Essig

1 ½ Tl. Salz

Geschnittene Ingwer

Pfeffer

Fisch waschen und in den Topf hineinlegen, so daß der Fisch gerade noch mit Wasser bedeckt ist. Die restlichen Zutaten hinzufügen.Die Mischung zum Kochen bringen, Feuer kleiner stellen und brodeln lassen für 1 ½ Stunden oder bis der Fisch zart ist.

Diese ist nur ein kleiner Teil der zahlreichen philippinischen Rezepte.


Deutsche Küche

Rezept vom 28.01.2003

Pfundtopf

Zutaten

250 g Schweinegulasch

250 g geschälte Tomaten (aus Dose)

250 g Rindsgulasch

Je 250 g Paprika (rot und grün)

250 g Mett

Etwas Curry

250 g Schweinebauch

250 ml Steak-Gewürz (Unox)

250 ml Mexikanische Sauce (Unox)

Alle Zutaten mischen und in einen Römer oder Pyrextopf (für den Backofen geeigneter Topf) hinein tun. Im vorgewärmten Ofen bei ca. 170 Grad für 1 ½ Stunden backen.

Dazu eignet sich Weißbrot oder Baguette und Rotwein.


KUCHENREZEPTE

Rezept vom 02.04.2003

Birnenkuchen     Birnenkuchen

Zutaten:

1 Dose (850 ml) Birnen halbe Frucht

150 g Weizenmehl

150 g Butter

1 Tl (gestrichen) Backpulver

100 g Zucker

4 El Kakao

1 Päckchen Vanillin-Zucker

3 El Milch

1 Prise Salz

3 El Aprikosenkonfitüre

3 Eier

50 g Mandelstifte

Puderzucker zum Bestreuen

Birnen abtropfen lassen. Butter mit Zucker, Vanillin-Zucker und Salz schaumig rühren. Eier dazugeben und cremig rühren. Weizenmehl mit Backpulver, Kakao und Milch unterrühren. Danach den Teig sofort in eine gefettete Springform geben, die Birnenhälften mit der Wölbung nach oben darauflegen und mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Mandelstifte darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 40 - 50 Min. backen. Den Kuchen nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.


Rezept vom 09.04.2003

Biko     Biko

Zutaten:

2 cups Klebreis

Für den Topping

¾ cup Zucker

3 ½ cups Kokosmilch

300 ml Kondensmilch

150 g Butter

¾ cup Kokosmilch

1 Ei

2 - 3 El Mehl als Dickmittel

Klebreis und Kokosmilch zum Kochen bringen und dabei öfters rühren. Wenn der Reis gut und fast trocken ist, die Hitze minimieren und Zucker und Butter hinzufügen. Gut mischen dann vom Herd nehmen. Wenn es abgekühlt ist, das Ei hineinrühren. Dann die Mischung in ein Backglas tun und in den vorgewärmten Ofen stellen. Bei ca. 170 Grad für ca. 20 min. braun backen. Mittelerweile kann man dann das Topping vorbereiten. Alle Zutaten kombinieren und bei niedrigerer Hitze wird die Mischung bis zum Kochen gerührt. Solange rühren bis eine dicke Masse entsteht. Danach das Topping auf den Reis verteilen und für weitere 15 min braun backen.


Rezept vom 04.06.2003

Apfelkuchen a la Philippines    Apfelkuchen

Zutaten:

½ cup Butter

Etwas Salz

½ cup Zucker

2 Eier

1 cup Mehl

¾ cup Milch

1 ½ Tl Backpulver

½ cup brauner Zucker und etwas Zimt

5 – 6 große Äpfel (geschält und in kleine Stücke geschnitten)

Flüssige Butter und Zucker mit dem Handrührgerät mischen. Danach die Eier hinzufügen und so lange rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Dann mengt man das Mehl und Milch abwechseln dazu. Anschließend die klein geschnittenen Äpfel vorsichtig dazugeben.

Die Mischung wird dann in eine eingefettete Springform getan und Zucker mit Zimt wird darüber gestreut. Man kann beliebig noch Sonnenblumenkerne oder Mandelstreifen darauf streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad für 40 – 45 min. backen.


Letzte Änderung dieser Seite: 05.08.2003